Samstag, 14. Oktober 2017

Fotos: Dôjô "Hôben-an"







Die Kaligrafie neben dem Tan (links) ist von Mûho, dem Abt des Antaiji:
"Öffne den Vorhang und du wirst die Berge jenseits des Fensters sehen!"

Links

Zeugnisse vom WEG

Unter dieser Überschrift wird monatlich das Foto eines der vielen buddhistischen Tempel und Klöster präsentiert, welche ich während meiner Reisen besuchen durfte. Dem Foto wird jeweils ein dazu passender "Spruch des Monats" beigestellt. Foto und Spruch werden zu Beginn des neuen Monats ausgetauscht werden.

Foto und Spruch 05/2019:

Zen-Kloster Fukuôsan Bukkokuji in Ôbama/Fukui (Japan 2019)
(Als eigenständiges Übungskloster existiert der Bukkokuji noch nicht allzu lange. Bis der große Zen-Meister Harada Daiun Sogaku Rôshi hier seinen Adoptivsohn und Hauptschüler Harada Tangen Daisetzu Rôshi als Abt einsetzte, war es nur ein Nebentempel des größeren Nachbarklosters Hosshinji. In beiden diesen Klöstern üben bis heute Japaner und Nichtjapaner den authentischen Buddha-Weg in der Linie von Daiun Sogaku Zenji, der sowohl Linienhalter des Sôtô- wie auch des Rinzai Zen war.)


"Missachte bitte nie den grenzenlosen Schatz, der du selbst bist. Sei im Kontakt mit dem, was ist; schau nicht einfach weg. Nichts ergreifen, nichts festhalten. Es gibt nur das Jetzt, hier, frisch, neu, lebendig. Jetzt! Übt euch einfach gnadenreich in dieser Praxis."

Harada Tangen Rôshi